Voltran

Autogas für FSI-Fahrzeuge

FSI steht für "Fuel Stratified Injection"  und bedeutet geschichtete Benzindirekteinspritzung.

Mit der neuen universal CGS-FSI Anlage ist es nun machbar, Fahrzeuge der V.A.G.-Gruppe (Seat,Skoda,VW & Audi) mit den Motorgruppen (FSI,TFSI & TSI) sowie Motorgruppen des Herstellers Opel auf Autogas (LPG) aufzurüsten.

Die sequenzielle CGS-FSI Anlage der neuesten Generation ist in der Lage, die bei FSI Fahrzeugen verwendeten High /Low Hochvolt-Signalen zu verarbeiten. Diese werden zur Ansteuerung von wichtigen Motor- Komponenten benötigt. Durch eine geringe Zugabe von Benzin, werden zusätzlich die einzelnen Benzininjektoren, welche sich direkt im Brennraum befinden, gekühlt. Dieser zusätzliche Einspritzvorgang der sich im Mikrosekundenbereich ( μs.) befindet, schützt dadurch Ihren Motor vor unnötigen Hitzeschäden und bewahrt die Ein- sowie Auslassventile vor Verschleiß.

Bei der Benzindirekteinspritzung wird der Kraftstoff mit einem maximalen Druck von bis zu 150 bar direkt in den Brennraum eingespritzt. Eine besondere Brennraumgeometrie sorgt für eine optimale Verwirbelung des Kraftstoff-Luft-Gemischs. Aufgrund der innovativen Motorentechnik zeichnet sich der FSI-Motor durch einen hohen Wirkungsgrad und eine überdurchschnittliche Effizienz aus.