Das Truck-Gas System

An der Entwicklung der neuen Gasanlage von Voltran die den Namen "TruckGas" trägt, waren Motorenbauer von namhaften Herstellern, Softwarespezialisten und Flüssiggasexperten beteiligt.

TruckGas steht für hohe Qualität und Zuverlässigkeit im neuen Dieselbereich.


Besonderheiten:

Durch eine geringe Aufrüstzeit von nur 2 Tagen ist der so wichtige zeitliche Gesichtspunkt für Speditionen auf ein Minimum begrenzt worden. Mit dem im Zylinder gezündeten LPG-Kraftstoff werden die Abgaswerte um bis zu 15% reduziert, was eine Ersparnis bis zu 20% mit sich bringt. Für Fuhrunternehmer bringt eine Aufrüstung eine zusätzliche Ersparnis von ca. 4-6 Eurocent pro gefahrenen Kilometer.

System:

Das "TruckGas-System" basiert auf einem sequentiellen Einspritzsystem. Der mit LPG aufgerüstete Motor für Nutzfahrzeuge arbeitet mit der otto-motorischen Verbrennung und Einzel-Gemischbildung durch sequenzielle LPG-Gaseinblasung. Hierbei hat jeder Zylinder eine eigene Einblasdüse, die eine genau berechnete Menge Flüssiggas zuführt.
Die zentrale Steuerung der jeweiligen Abläufe erfolgt über ein elektronisches Steuergerät (ECU) je Zylinder. Hier werden neben entsprechenden fahrzeugspezifischen Einstellungen sämtliche Motorsignale ausgewertet. Daraus resultierend werden die optimalen Werte für den Fahrbetrieb ermittelt und entsprechende Einstellungen hinsichtlich Verdampferdruck und Einspritzzeiten vollautomatisch vorgenommen. Das sequentielle Einspritzsystem zählt zu einem der technisch ausgereiftesten Anlagen zum Betrieb von Diesel und Flüssiggas, welches auf dem Markt anzutreffen ist. Der Motor kann wahlweise mit Diesel oder LPG betrieben werden. Sollten Sie Ihren Gastank aus Versehen leer fahren, können Sie ohne Probleme im Dieselbetrieb weiterfahren, da der Dieselantrieb in keiner Weise verändert wird.