Technik

Sequentielles Gaseinspritzsystem

Es stellt die jüngste Generation unter den CNG und LPG- Einspritzsystemen dar. Als Ergebnis genau ausgearbeiteter Strategien der Autohersteller funktioniert das System durch die Umwandlung der Einspritzzeiten der Benzin-Einspritzventile in die Einspritzzeiten der Gas-Einspritzventile. Das ist die einfachste und zugleich wirksamste Methode, das beste Resultat bezüglich Fahrqualität als auch Motorleistung zu garantieren. Für jeden einzelnen Zylinder bleiben nämlich sowohl die Strategien der Anreicherung als auch die Optimierung von Verbrauch und Emissionen, wie sie von dem elektronischen Steuergerät bei Benzinbetrieb gesteuert werden, unverändert erhalten.

Auf die gleiche einfache Art und Weise wird die Kompatibilität des Systems von Tartarini-Auto mit der OBD (on Board Diagnosis) garantiert. Das OBD-System informiert den Fahrer darüber, ob irgendein für die Emissionen zuständiger Fahrzeugteil die Einhaltung der Emissionswerte gefährdet. Bei diesem System ist das Steuergerät für Benzinbetrieb auch während des Gasbetriebes immer in der Lage, alle in den Funktionsablauf einbezogenen Teile unter Kontrolle zu halten, während das Steuergerät für Gasbetrieb die spezifischen Komponenten der Gasanlage kontrolliert und bei eventuellen Defekten von Gas- auf Benzinbetrieb umschaltet. In einem solchen Fall wird der Fahrer durch einen in den Gas-/Benzin-Umschalter eingebauten Hörmelder informiert. Außerdem kann die Werkstatt durch das Anschließen an die dafür vorgesehenen Instrumente den Defekt ohne großen Aufwand ausfindig machen.


Das sequentielle Gaseinspritzsystem von Tartarini
hat folgende Vorteile:

  • Kompatibilität mit allen gängigen Multipoint-Einspritzfahrzeugen
  • Kompatibilität mit Turbomotoren
  • Kompatibilität mit allen gängigen OBD-Fahrzeugen
  • Optimierung der Verbrauchswerte
  • Optimierung der Laufkultur
  • Optimierung der Leistungsmerkmale
  • Einfacher Einbau, ohne aufwendige Suche von Signalkabeln
  • Selbstdiagnose mit Diagnosespeicher
  • Keine zusätzlichen Simulatoren oder Drehzahladapter erforderlich